Trainingstag

Trainingstag in Rathenow Januar 2018

Am ersten Sonntag in diesem Jahr trafen sich wieder Mantrailer der GBMA und ein Mantrailing Team der JUH Stendal zu einem gemeinsamen Training. Dieses mal wurde Rathenow als Örtlichkeit ausgewählt, damit die Teams und Hunde in immer neuen Gebieten arbeiten können. Unter der Anleitung von Susanne Conrad, Ausbilderin der GBMA und JUH Stendal, und dem Ausbilderanwärter Bernd Olschewski wurden die Trails für die Teams geplant. Trotz einer kleinen Trainingsrunde wurden die Trails für jedes Teams individuell geplant. Bei eisigen Temperaturen wurden am Morgen die Trails dann ausgelegt, welche durch die angrenzenden Wohngebiete führten und ein Trail ging in Richtung Bahnhof.

Schwerpunkte in den Trails waren unter anderem die Sicherung eines Geruchsartikels an einem KfZ und Ablenkungen auf und um die Trails. Ablenkungen gab es durch das Wohngebiet ausreichend, ob andere Hunde, Spaziergänger oder Kinder. Die Hunde arbeiteten durch die Gebiete überwiegend konzentriert und konnten die Trails eigenständig lösen. Zum Abschluss gab es direkt nach jedem Finden ein Jagdspiel für die Hunde um die Leistung zu belohnen und die Motivation der Hunde zu puschen.

Bloodhound Hooch auf dem MotivationstrailNach einer kurzen Pause mit Gesprächen und Auswertungen gab es im Anschluss daran für die Hunde noch einen Motivationstrail, welcher von den Hunden begeistert angenommen wurde. So wurde ein entsorgter Tannenbaum zum idealen Versteck für den Trailleger, und der Bloodhound zeigte wieder einmal, dass er in solchen Situationen scheinbar blind ist und den Trailleger durch die Nase finden muss. Der Spaß für alle Stand heute im Vordergrund bei dieser Übung und so war es wieder ein tolles gemeinsames Training.

Der gemeinsame Trainingstermin für den Februar (je nach Wetterlage) wird noch gemeinsam abgestimmt werden. Wir hoffen, dass dann wieder alle Mitglieder und unsere Rettungshundeführer von der JUH dabei sein werden.